So bewerten Sie eine Solar-Offerte

Sobald Sie Solar-Offerten auf Ihrem Tisch liegen haben, stellt sich die entscheidende Frage: Welche Offerte soll ich annehmen? Erfahren Sie folgend, wie Sie versteckten Kosten auf die Spur kommen und woran Sie eine seri├Âse Solar-Offerte erkennen. Daf├╝r finden Sie hier eine Schritt-f├╝r-Schritt-Anleitung.

Sollten Sie noch keine Offerte eingeholt haben oder eine weitere zum Vergleich ben├Âtigen, k├Ânnen Sie hier ein individuelles Angebot mit Komplettpreisgarantie anfordern.

Auf einen Blick
  1. Sprechen Sie mit Referenzkunden ├╝ber deren Erfahrungen.
  2. Pr├╝fen Sie die Solar-Offerte auf versteckte Kosten.
  3. Vergleichen Sie die angebotene Technik und die Endpreise. Eine zweite Meinung k├Ânnen Sie ├╝ber unsere Solarsprechstunde einholen.

Schritt 1: Vollst├Ąndigkeit der Offerte pr├╝fen

Grundlegend f├╝r Vergleiche sind vollst├Ąndige Offerten. Erfahren Sie, was eine Solar-Offerte enthalten sollte.

Was sollte eine Solar-Offerte beinhalten?

Gibt es versteckte Kosten?

Damit der Endpreis einer Solaranlage niedriger aussieht, werden in manchen Offerten leider Kosten weggelassen, die letztlich aber auf Sie zukommen. Erfahrungsgem├Ą├č fehlen folgende Posten h├Ąufig:

Sobald Sie f├╝r alle Posten die Preise kennen, k├Ânnen Sie die Offerten vergleichen.┬á

Schritt 2: Leistungen vergleichen

Im Wesentlichen besteht die Leistung aus drei Faktoren:

  1. Welche Solartechnik ist enthalten?
  2. Wie sind die Garantiebedingungen?
  3. Wie gut arbeitet der Installationsbetrieb?

Solartechnik vergleichen

F├╝r Produktvergleiche gibt es zu manchen Produkten unabh├Ąngige Testberichte. Zu allen Produkten sollten Sie in der Offerte Informationen zu Wirkungsgraden finden. Ein hoher Wirkungsgrad von Photovoltaikmodulen beginnt bei 19,5 %. Bei Wechselrichtern beginnt dieser bei 96 %.┬á

Das Preis-Leistungs-Verh├Ąltnis k├Ânnen Sie anhand der Ertragsberechnung vergleichen. Bitte achten Sie nicht nur auf das Ergebnis. Bitte hinterfragen Sie auch die Annahmen, mit denen gerechnet worden sind. Besonders wichtig: Wurden derselbe Strombedarf und Strompreis angenommen? Sind diese identisch, k├Ânnen Sie anhand von zwei Kennzahlen die Solarsysteme objektiv vergleichen:

  • Welcher Eigenverbrauchsanteil wurde berechnet?┬á
  • Nach wie vielen Jahren wird eine Amortisation prognostiziert?

Eine gute Solaranlage besteht jedoch nicht nur aus guten Einzelteilen, sondern funktioniert als Solarsystem und ist auf Ihre Bed├╝rfnisse zugeschnitten. Welche Komponenten ben├Âtigen Sie wirklich? Passt die technische Zusammensetzung der Komponenten? Stimmt das Preis-Leistungs-Verh├Ąltnis der offerierten Produkte? Dies einsch├Ątzen zu k├Ânnen ist ohne Fachwissen nicht ganz einfach. Sie k├Ânnen dar├╝ber mit unseren Solarexperten sprechen und einen Termin in der Solarsprechstunde vereinbaren.

Unsere erfahrenen Solarexperten beraten Sie pers├Ânlich.

Eine zweite Meinung zur offerierten Solartechnik┬ák├Ânnen Sie sich in der Solarsprechstunde von solar-ratgeber.ch einholen.┬á

Welche Garantien werden gegeben?

Garantien k├Ânnen gut verglichen werden. Angaben dazu finden Sie in den Datenbl├Ąttern bzw. der Offerte. Erfahren Sie, welche Garantien es gibt, welche Garantielaufzeiten ├╝blich sind und wie gut die jeweiligen Garantien durchsetzbar sind.┬á

Zu Beginn der Lebensdauer Ihrer Solaranlage sind Sie auf der sicheren Seite. Denn alle Werkvertr├Ąge f├╝r die Installation einer Photovoltaikanlage m├╝ssen nach SIA Norm 118 abgeschlossen werden. Sie k├Ânnen direkt bei Ihrem Installationsbetrieb zwei Jahre lang M├Ąngel und f├╝nf Jahre lang versteckte M├Ąngel r├╝gen.┬á

Danach k├Ânnen Sie sich an die Hersteller wenden.

Photovoltaikmodule: Unterschieden werden Produkt- und Leistungsgarantie. Die Produktgarantie sollte mindestens 10 Jahre andauern. Die Leistungsgarantie sollte f├╝r mindestens 25 Jahre ausgesprochen werden. Leider sind Leistungsgarantien schwer in Anspruch zu nehmen, da die etwaigen Leistungsverluste oft auf Produktdefekte zur├╝ckgef├╝hrt werden k├Ânnen und so der k├╝rzere Zeitraum zum tragen kommen kann.

Montagesystem: Mindestens für 10 Jahre sollte die Garantie ausgesprochen werden.   

Wechselrichter: Ab 7 Jahren ist eine Produktgarantie gut. Manche Anbieter von Wechselrichtern bieten eine Ausweitung von Garantien an.

Batteriespeicher: Eine markt├╝bliche Produktgarantie betr├Ągt 10 Jahre.┬á

Organisatorisch ist es nicht immer einfach, einen Garantiefall mit einem Hersteller abzuwickeln, wenn dieser beispielsweise im Ausland ans├Ąssig ist. Es gab in der Vergangenheit auch Hersteller, die aufgekauft worden sind oder ihren Betrieb eingestellt haben. Entsprechend wichtig ist es, dass der Installationsbetrieb eine vorbeugende Qualit├Ątssicherung betreibt, um die Wahrscheinlichkeit solcher Szenarien zu reduzieren.

 

Wie gut arbeitet der Installationsbetrieb?

Gute Installationsbetriebe erkennen Sie an mehreren Faktoren. Am besten k├Ânnen Sie sich ein unverf├Ąlschtes Bild verschaffen, indem Sie mit Referenzkunden der Solarfirma sprechen ÔÇô lassen Sie sich dazu Kontaktdaten von Kunden aus der Region geben. Dar├╝ber hinaus spielen die Erfahrung und die Qualit├Ątssicherung des Betriebes eine entscheidende Rolle.

Schritt 3: Endpreise mit Leistungen vergleichen

Nachdem Sie sich ein Bild von der Funktionalit├Ąt des Solarsystems, der Solartechnik, den Garantien und dem Installationsbetrieb verschafft, versteckte Kosten ausgeschlossen und Amortisationszeitr├Ąume verglichen haben, k├Ânnen Sie diese Aspekte dem Endpreis gegen├╝berstellen.┬á

Unterschiedlich gro├če Solaranlagen k├Ânnen Sie mit folgender Kennzahl vergleichen: CHF/Wp inkl. MwSt. In vielen Offerten wird der spezifische Preis angegeben. Wenn nicht, dann k├Ânnen Sie ihn selbst ausrechnen. Teilen Sie einfach den Endpreis samt Mehrwertsteuer durch die installierte Leistung kWp und diesen Wert anschliessend durch 1ÔÇÖ000, um Kilowatt in Watt umzurechnen.┬á

Marktübliche Preise, was eine Solaranlage kosten darf, finden Sie hier.